Email-Marketing

Bei E-Mail Marketing wird eine Werbebotschaft über eine Mail an mögliche Kunden geschickt. Viele halten diese Variante vielleicht für altmodisch, dennoch kommt sie noch sehr häufig zum Tragen. Kundengewinnung erfolgt immer noch auf diesem Wege und kann durchaus erfolgreich sein. Aber was hat es damit genau auf sich?

Der Begriff Email-Marketing erklärt

Interessenten bekommen bei E-Mail-Marketing, eine Mail zugesendet, in der sich Informationen zu einem bestimmten Produkt befinden. Diese Form von Online Marketing lässt sich einfach einspannen und kann für einige Neukunden sorgen.
Es ist neben dem klassischen Newsletter, auch eine gute Alternative. Zudem ist E-Mail-Marketing rechtlich gesehen am besten, da es gegen nichts verstößt und zudem keine störende Werbung enthält. Mithilfe von einem Leadformular und der Leadgenerierung können potentielle Kunden in ein CRM System übertragen werden.

Ziele von Email-Marketing

Die Kundengewinnung steht bei dieser Form von Onlinemarketing an oberster Stelle. Das wird mit Leadgenerierung verwirklicht, die in einer Liste gespeichert werden.

Zeitgleich ist ein Ziel, dem potentiellen Kunden wertvolle Informationen bereit zu stellen und das eigene Produkt aufmerksam zu machen. Es kann zudem auch helfen, um zu sehen, was überhaupt am Markt gefragt ist und ob die Zielgruppe tatsächlich darauf reagiert. Somit kann auch gleich eine Kontaktqualifizierung durchgeführt werden, was dafür sorgt, dass Sie am Ende Ihre Zielgruppe mit Kaufinteresse qualifiziert haben.

Welche Faktoren benötigt diese Strategie um Erfolg zu haben?

Zum einen gibt es einige Informationen, die unbedingt mit in die Email müssen. Sie sollten Ihrem potentiellen Kunden nahe legem, was Sie eigentlich damit erreichen wollen. Zudem sollte dem Kunden klar sein, was er davon hat, wenn er Ihr Produkt kaufen sollte und welchens Problem Sie lösen. Sorgen Sie hierbei für eine klare Struktur, sodass alles in der richtigen Reihenfolge ist. Sonst kann es den Empfänger verwirren, was Sie damit sicher nicht erreichen wollten. Neben den E-Mail Kampagnen sollte auch das Nachfassen des Kundenkontakts berücksichtigt werden. Immerhin ist der danach nötige Informationsaustausch das A und O, um den Kontakt zu einem Kunden zu entwickeln.

Was sind die Vor-und Nachteile?

Als Vorteil ist zu nennen, das Email-Marketing praktisch nichts kostet und Sie über die Zeit Ihren Kontakte kostenfrei ansprechen können. Es ist Ihre Adressliste. Bei anderen Strategien müssen Sie für Werbeaktionen bezahlen, was hier entfällt. Nicht wie bei einem Gespräch oder Anruf, wo Sie Ihren potentiellen Kunden stören könnten oder zu einem Zeitpunkt erreichen, an dem er kein Kaufinteresse hat. Zeitgleich brauchen Sie sich nicht darum zu sorgen, dass Ansprechpartner unrelevante Sachen bekommen. Zudem können Sie Ihren Aussendeprozess jederzeit anpassen, wodurch sich Ihre weitere Zielgruppen ergeben können, die Sie heute noch nicht im Fokus haben.
Der Nachteil hierbei ist, dass Sie ein gewisses technisches Verständnis mitbringen müssen, um eine passende Strategie für sich zu finden und die entsprechende Kampagnen aufzubauen. Außerdem sollten Sie Faktoren zum Datenschutz beachten, die hier eine bedeutende Rolle spielen.